Kindergarten

Die ev. luth. Kindertagesstätte „Sonnenkinder“ besteht aus einer Vormittagsgruppe, einer Ganztagsgruppe, zwei altersübergreifenden Integrationsgruppen und einem Hort. Insgesamt können in der Kindertagesstätte 97 Kinder im Alter von 2-6 Jahren, davon 20 Kinder im Hort, im Alter von 6-14 Jahren,  betreut werden.

Unsere Kindertagesstätte besteht seit 1976 und liegt am östlichen Dorfrand in einer schönen ländlichen Umgebung in Echte und ist in vielen Bereichen barrierefrei.

Der Träger ist die ev. luth. Kirchengemeinde Echte.

Pädagogischer Schwerpunkt

„Im Mittelpunkt steht das Kind“

Die Kinder sind eigenständige Menschen, von Gott gewollt und geliebt.

Alle Kinder sind bei uns herzlich willkommen und werden dort „abgeholt“ und so angenommen, wo sie in ihrer Entwicklung stehen. Durch eine offene und sensible Wahrnehmung streben wir an, auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes einzugehen.

Als evangelische Kindertagesstätte, ist uns die Vermittlung  des christlichen Glaubens von großer Bedeutung. Die Kinder lernen  in einer auf sie abgestimmten liebevoll eingerichteten Umgebung sich selbst und andere Menschen kennen. Täglich wiederkehrende Rituale helfen ihnen,  sich in der neuen Welt zu orientieren und wohl zu fühlen.  Zu den festen Bestandteilen unserer pädagogischen Arbeit gehören das Gebet vor den Mahlzeiten und der Gruppenkreis für gemeinsame Gespräche über Erlebtes und die Auseinandersetzung mit der aktuellen Gefühlswelt der Kinder. Biblische Geschichten und Erkundungsgänge in der Kirche, geben den Kindern erste Einblicke in christliche Traditionen und Feste.

Die altersübergreifenden Integrationsgruppen (von 2-6 Jahren) und die anderen Gruppen sind zur Erfüllung des Bildungs-und Erziehungsauftrages so gestaltet, dass sie als anregender  und dennoch reizarmer Lernort dem Bedürfnis der Kinder gerecht werden. Unser Ziel ist es, eine vertrauensvolle Beziehung zu den Kindern aufzubauen.  In den Gruppen wird besonders viel Wert auf die Selbstständigkeit und die lebenspraktische Erziehung der Kinder gelegt. Wir lassen uns von dem Satz von Maria Montessori leiten: „Hilf mir, es selbst zu tun.“ Eine partnerschaftliche  und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern ist uns von großer Bedeutung.

In den Integrationsgruppen werden die Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam im Gruppenalltag integriert. Wie für alle Kinder finden auch für die Integrationskinder regelmäßige Beobachtungen mit Hilfe von einem standardisierten Beobachtungsbogen (DESK) statt, die die Grundlage für  Elterngespräche und die Erstellung von Förderplänen und Entwicklungsberichten unter Einbeziehung des täglichen Alltags sind.

Darüber hinaus arbeiten wir nach dem situationsorientierten Ansatz. Mit diesem Ansatz wollen wir alltägliche Themen und Situationen der Kinder aufgreifen. Wir möchten ihnen ermöglichen, sich auf ihr zukünftiges Leben vorzubereiten und ihren Blick in die größere Umgebung, in und um die Kindertagesstätte zu erweitern. Der Niedersächsische Bildungs-und Orientierungsplan bietet eine Grundlage unseres pädagogischen Handelns.

 

Das Besondere in unserer Kindertagesstätte sind…

…feste Gruppen, wobei sich die Kinder auch gruppenübergreifend besuchen können.

…die Therapien, wie Logopädie, Ergotherapie, Krankengymnastik und Frühförderung, die bei uns im Haus stattfinden können. (Nur für Ganztagskinder mit einer Heilmittelverordnung).

…Öffnungszeiten von 7.00 – 17.00 Uhr.

…in den Sommerferien macht jedes Kind 2 Wochen Ferien (aufgeteilt in A/B/C – Abschnitte) und Weihnachten ist die Kindertagesstätte für Alle Kinder 2 Wochen geschlossen.

…die Kindergartenkinder können mit der Einschulung in den Hort wechseln (nach Anmeldung).

…in den Ferien gibt es eine Hortbetreuung von 7.00 – 17.00 Uhr.

…das Mittagessen wird von unserer Köchin täglich frisch zubereitet, unter Berücksichtigung von Allergien und religiösen Essgewohnheiten.

…einmal in der Woche musikalische Früherziehung durch einen Musikpädagogen, der  in die Kita kommt (finanziertes Projekt vom Förderverein)

…ein jährliches Krippenspiel unserer Vorschulkinder.

…der Förderverein, durch deren finanzielle Unterstützung sich viele Projekte realisieren lassen, z.B. Puppentheater, Theaterpädagogik, Lichterfest Schulanfängerfahrten u.v.m.

…altersübergreifende Integrationsgruppen

 

Verpflegung

Die Kinder frühstücken gemeinsam in ihren Gruppen und bringen ein ausgewogenes, gesundes Frühstück von zu Hause mit. Getränke werden von der Kindertagesstätte  gestellt. Dafür werden monatlich 3,00 € Getränkegeld eingezogen.

Das frisch zubereitete Mittagessen kostet für Kindergartenkinder 2,50 € und für Hortkinder 2,70 €. Hierfür kann man im Kindergartenbüro eine Essenkarte kaufen.

Am Nachmittag reichen wir Obst und Gemüse, welches wir mit den Kindern frisch aufschneiden. Jedes  Kind bringt täglich oder einmal in der Woche für den Obst- und Gemüsekorb etwas mit.

 

 

Seit dem 1.8.2018 ist der Kindergartenplatz für 3-6jährige Kinder beitragsfrei. Kosten entstehen nur bei einer Betreuung von mehr als 8 Stunden. Kinder im Alter von 2-3 Jahren und 6-14 Jahren bezahlen einen Beitrag, der aus der Beitrags- und Benutzungsordnung hervorgeht.

Bei Fragen zu unserer Kindertagesstätte, wie Konzeption, Kosten, Eingewöhnungszeit oder einem persönlichen Vorstellungsgespräch bin ich gerne für Sie und Ihr Kind da.

Bürozeiten:                 8.00-12.00 + 14.00-16.00 Uhr

Ansprechpartnerin:    Cordula Hillebrecht

Telefon:                      05553-1420

Wir freuen uns Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen

Das Team der ev. luth. Kindertagesstätte Sonnenkinder

und die Kita-Leitung Cordula Hillebrecht